FAQ / häufig gestellte Fragen

Wir könnten auf jede einzelne Frage mit einem kleinen Roman antworten. Doch wir wollen Sie nicht mit unserem Fachwissen langweilen, deshalb haben wir uns so kurz wie möglich gefasst. Sollten Sie noch weitergehende Fragen haben und umfassendere Antworten suchen, fragen Sie uns einfach persönlich, wir erklären Ihnen gerne mehr.

Was zahlt die Krankenkasse an meiner Brille?
Bis zum vollendeten 18. Lebensjahr bezahlt die gesetzliche Krankenkasse einfache, unentspiegelte Gläser. Für die Fassung gibt es keinen Zuschuss.
Bei Privat- und Zusatzversicherten entscheidet Ihr jeweiliger Tarif über die Höhe der Beteiligung.

Muss ich eigentlich zuerst zum Augenarzt?
Nein. Wenn Sie bemerken, dass Ihre Sehleistung nachlässt, brauchen Sie nicht erst zum Augenarzt. Vorausgesetzt Sie haben das 14. Lebensjahr vollendet, können Sie direkt zu uns kommen. Sehschwäche ist keine Krankheit und für alles was mit besserem Sehen zu tun hat sind wir bestens ausgestattet. Sollten wir die Vermutung haben, dass die Sehschwäche auf eine Augenkrankheit zurückzuführen sein könnte, verweisen wir Sie natürlich an einen Augenarzt.

Ich kann mich zwischen zwei Modellen nicht entscheiden, was mache ich denn jetzt?
Nehmen Sie doch einfach beide ;-). Denn eine Ersatzbrille ist kein Luxus und modische Vielfalt macht einfach Spaß. Zudem bekommen Sie bei uns das zweite Paar Markengläser zum halben Preis (innerhalb von sechs Monaten).

Habt ihr gelegentlich auch „Schnäppchen“?
Unsere Motivation ist es, immer aktuell zu sein.
Wenn uns die Lust auf Veränderung oder die Vorfreude auf Neuheiten packt, reduzieren wir hochwertige Sonnenbrillen und Fassungen, um Platz für die Neuen zu schaffen. Die beste Zeit für Sonnenbrillen-Schnäppchen ist im Herbst zum Saison-Ende. Denn im September/Oktober beginnt die Vor-Order für das nächste Jahr…
Bei Brillengestellen können Sie das ganze Jahr Schnäppchen machen.

Meine Arme werden „zu kurz“! Kann ich mir da einfach eine Fertigbrille beim Discounter mitnehmen?
Fertigbrillen sind sogenannte Notlesehilfen. Um kurz etwas abzulesen – kein Problem. Nur wenige Menschen haben beidseitig die gleiche Glasstärke. Dazu kommt, dass die Gläser weder verzerrungsfrei, noch auf Ihren Augenabstand angepasst sind. Oft werden diese Brillen auch noch zu stark gekauft. Das verringert den Lese-Spielraum und macht das Auge faul! Ermüdungsfreies Sehen? Von wegen! Und die kosmetische Seite kommt noch dazu: Man sieht’s! Schöne Brillen sehen anders aus.

Was ist, wenn ich Gleitsichtgläser nicht vertrage?
Bei einem Markenglas haben Sie sechs Monate Verträglichkeitsgarantie und somit viel Zeit, sich daran zu gewöhnen. Sie gehen kein Risiko ein, notfalls bekommen Sie Ihr Geld zurück. Lassen Sie sich bitte nicht von Bekannten beeinflussen. Sie kennen weder deren Sehanforderungen, noch wissen Sie, wie gut diejenigen beraten wurden. Gleitsichtgläser gibt es unzählige, in allen Preislagen und für jedes Bedürfnis.

Stimmt es, dass ich für Gleitsichtgläser eine große Brille brauche?
Abgesehen davon, dass große Brillen gerade sehr in Mode sind, nicht unbedingt. Die Glasindustrie bietet auch Lösungen für schmale Brillengestelle an. Maßgebend für die Brillengröße bei Gleitsicht sind Ihre Kopfhaltung und Ihre persönlichen Sehgewohnheiten. Das sollte bei der Brillenauswahl unbedingt berücksichtigt werden.

Gibt es eine Brille für Alles?
Ja. Die Gleitsichtbrille ermöglicht Ihnen eine klare Sicht in die Ferne, die Nähe und in den Zwischenbereich. Trotzdem empfiehlt sich in manchen Bereichen (z.B. Bildschirm-Arbeitsplatz) eine spezifizierte Brille.

Können Kontaktlinsen hinters Auge rutschen?
Nein. Dieses Gerücht hält sich hartnäckig und schürt unnötig die Angst vor der Kontaktlinse. Die Linse kann in sehr seltenen Fällen hinter das Ober-oder Unterlid rutschen, wo man sie durch Reiben des geschlossenen Auges von außen zur Nase hin leicht wieder rausbekommt. (Kontaktlinsen verrutschen nur bei zu lockerem Sitz (deswegen ist die optimale Anpassung so wichtig) und bei zu trockenen Augen. In beiden Fällen ist es allerdings am wahrscheinlichsten, dass die Linse bei einem Lidschlag einfach aus dem Auge gedrückt wird und am Wimpernrand hängen bleibt.)

Wie lange dauert es bis ich meine Kontaktlinsen bekomme?
Wir verfügen über ein großes Kontaktlinsenlager!
Drei verschiedene Tageslinsen sind ständig bis -7,5 Dioptrien lagernd. Klassische und bionische Monatslinsen sind bis -6 Dioptrien am Lager. Linsen mit Hornhautverkrümmung und Gleitsichtlinsen haben ca. 2-3 Tage Lieferzeit. Sonderanfertigungen dauern maximal zwei Wochen.

Wie lange kann ich meine Kontaktlinsen am Tag tragen?
Das kommt zum einen auf die Kontaktlinse an, für die Sie sich entscheiden. Zum anderen hängt das von der Beschaffenheit ihres Tränenfilms und ihren Lebensumständen ab.

Was kostet mich die Kontaktlinsen-Anpassung?
Die Kosten einer Anpassung hängen zum einem von der Linse ab (Glaswerte, Tränenflüssigkeit, Gleitsicht) die Sie benötigen und zum anderen vom Aufwand der Anpassung und der damit verbundenen Arbeitsleistung. Kommen Sie einfach vorbei, dann können wir Ihnen vorab sagen, was eine Anpassung speziell für Ihre Augen kostet.

Was kosten mich Kontaktlinsen?
Der Preis einer Linse hängt von ihren Eigenschaften ab (Glaswerte, Gleitsicht, Material). Eine sehr gute klassische Monatslinse gibt es umgerechnet schon ab 5 € das Stück.

Warum ist die Nachkontrolle so wichtig?
Nachkontrollen gewährleisten den richtigen Sitz der Linse, die aktuelle Stärke und somit ein gesundes Auge und einen langfristigen wie hohen Tragekomfort.

Warum brauche ich das passende Pflegemittel?
Kontaktlinsen gibt es aus unterschiedlichen Materialien. Je nach Beschaffenheit der Linse wird das ergänzende Pflegemittel benötigt, welches mit Auge und Tränenflüssigkeit harmoniert. Das erst garantiert optimale Desinfektion und Reinigung. Passen Linse und Pflegemittel zusammen, kann das zu längeren Tragezeiten und einem höheren Tragekomfort beitragen.

Darf ich Kontaktlinsen-Pflegemittel mehrfach verwenden?
Klare Antwort: NEIN! Mit jedem Griff in die Aufbewahrungslösung kommen Bakterien in den Behälter und somit ist die Desinfektion der Linse nicht mehr gewährleistet.

 „Warum gibt es Tages- und Monatslinsen?“
Tageslinsen sind besonders gut für Allergiker geeignet, da so das Auge mit keinerlei „Chemie“ in Verbindung kommt. Außerdem für Alle, die Linsen eher unregelmäßig benutzen. Zwischenzeitlich gibt es Tageslinsen auch bei höheren Hornhautverkrümmungen.
Monatslinsen sind die günstigere Alternative, wenn Sie Linsen täglich tragen möchten oder eine komplexe Glasstärke haben.

 „Was passiert wenn ich Tageslinsen/Monatslinsen länger als einen Tag/Monat trage?“
Übertragen Sie ihre Linsen, werden Sie es als Erstes an einem eingeschränkten Sehkomfort merken: Die Sicht ist getrübt und die Linse macht sich durch leichtes jucken oder brennen bemerkbar. Ablagerungen auf der Linse werden trotz sorgfältiger Pflege nach Ablauf Ihrer Tragezeit nicht mehr vollständig entfernt und dadurch erhöht sich das Risiko einer Augeninfektion.

Warum sollte ich meine Kontaktlinsen beim Optiker kaufen, wenn ich sie im Internet günstiger bekomme?
Kontaktlinse sind ein Medizinprodukt und da gilt nicht billig oder teuer, sondern eher richtig oder falsch.
Unter Internet-Linsenkäufern gibt es eine sehr hohe Aussteigerrate, weil sich die Träger mit Ihren Linsen nicht ausreichend wohlfühlen. Tragekomfort ist von sehr vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig, denn jedes Auge ist anders und jede Linse hat andere Eigenschaften.
Stärke und Radius bei Linse A können bei Linse B, obwohl identisch, andere Sitzeigenschaften und andere Sehergebnisse bringen. Eine individuell auf Sie abgestimmte Linse zahlt sich immer mit verlängertem Tragekomfort und dauerhafter Augengesundheit aus.